Hi!

Herzlich willkommen auf meiner Website.

Seit 1997 arbeite ich als Audio Engineer mit Künstler:innen aus aller Welt zusammen.
Mein ursprüngliches Instrument ist das Klavier. Meine Leidenschaft ist elektronische Musikproduktion. Das ist ein breiter Bereich: Mikrofonie, Sampling, vielfältige Aufnahme- und Produktionstechniken in analoger und digitaler Domäne, darunter unterschiedliche Syntheseformen und Sequencing.
Besonders vertraut bin ich mit Apple Logic Pro X, Akai MPC 3000 und MPC X, Native Instruments MASCHINE.
Gerne bin ich bereit, mit Rat und Hilfe zur Seite zu stehen, wenn Sie mich brauchen.

Schicken Sie einfach eine Mail an info@stereofreun.de und ich melde mich umgehend!

Ein Leben ohne Musik und Kunst mag ich mir nicht vorstellen.
Leider gibt es aber so viel Elend, dass es auch nicht reicht, sich ausschließlich damit zu beschäftigen, und dass es sich verbietet, die Kunst zum Selbstzweck zu betreiben. Der Mensch ist ein soziales Wesen und JEDER MENSCH IST AUCH EIN KÜNSTLER.
Im Geist der Interaktion und um eine soziale Skulptur zu errichten, die länger Bestand hat und für die Menschen mehr Sinn und Hoffnung geben kann als eine einmalige Aktion, habe ich mich gerne und mit Liebe am Projekt Grandhotel Cosmopolis beteiligt und ihm über sieben Jahre meines Lebens gewidmet. So viele unvergessliche und manchmal unheimlich traurige Begegnungen hatte ich; so wichtige lehrreiche Geschenke bekam ich.

Jetzt, danach, oszilliert mein Leben als Künstler zwischen dem Versuch, das, was ich im Grandhotel gelernt habe, sinnvoll umzusetzen, und dem Bestehen in dem, was „die Realität“ genannt wird.

1997 gründete ich in der früheren Reese-Kaserne in Augsburg mit meinem Kompagnon Roland, der dann lieber nach L.A. zog, mein erstes Tonstudio, das atticstudio.
Und nun kann ich meine Dienste mobil anbieten, Aufnehmen mit eigener Mikrofonie und in höchster Qualität. Produzieren und Mischen plus Overdubbing im Studio zu Hause.

Diese Seite wird jetzt regelmäßig überarbeitet und ergänzt. Neue Bilder sind in Arbeit, das Format wird sich sicher nochmal ändern. Einige Ideen sind erst im Lauf der Covid-Epoche „geschlüpft“ und ich freue mich auf die Umsetzung.